Zur Feier des Tages

Heute ist ja irgendwie Vatertag oder so. Und zur Feier des Tages haben meine Kids gemeint, ich darf mir raussuchen, ob ich ihnen Pfannkuchen oder Crêpes zum Frühstücken mache.
die_wahl_des_fruehstuecks.jpg
Sind schon irgendwie süß, die Kleinen …
;-)

Ich hab mich dann für Crêpes entschieden und mehr als sonst gebraten, weil letzten Sonntag hat der Junior 12 Stück verdrückt und ich habe nur einen einzigen abbekommen.

Ceramic for se Strempfers

Obwohl ich seit den Muffins schon wieder backtechnisch tätig war (für meine Kollegen, ein arbeitsplatzverträgliches Äquivalent zum Brunzbier) wollte ich heute mal über was anderes bloggen. Weil nämlich meine liebe Frau neulich mit so einem Keramikdingenskirchen heim kam.
keramikmesser.jpg
Das grün-weiße Teil auf dem Foto hat weniger als fünf Euro gekostet. Entsprechend war ich auch ziemlich skeptisch, ob es zu irgendwas taugt.

Was soll ich sagen, inzwischen sind ein paar Tage vergangen, das Messerlein hat einen Kumpel vom Kaffeeröster dazu bekommen, und ich muss zugeben, dass man mit solchen Messern tatsächlich auch was schneiden kann. Wir haben Tomaten und Erdbeeren und Ananas und Äpfel und Brot und Käse klein gemacht.
Allerdings finde ich, dass ein gut geschliffenes konventionelles Messer genauso gut schneidet.

Prädikat: geht auch!

Geht auch

Nächstes Kind, nächster Geburtstag, nächste Backaktion.
Das Rezept, auf welches ich schon im Januar hingewiesen habe, funktioniert grundsätzlich auch in Muffinform.
pornomuffins.jpg
Auch die Muffins sind dann natürlich ultragesund und weitestgehend kalorienfrei.
;-)

Wie man schon am Rezept sieht, müssen leider auch ein paar Esslöffel Mehl rein, sodass man das Ergebnis nicht als “Glutenfrei” verkaufen darf. Wohl also dem, der entsprechende Freunde hat - für den bleiben dann mehr Muffins zum Eigengebrauch …

Unsere Erkenntnisse:

  • Eigentlich kann man gleich das doppelte Rezept machen!
  • Der Teig beliebt noch ein klein wenig aufzugehen. Wenn man die Muffinförmchen so hoch füllt und so eng stapelt wie wir auf dem Foto oben, dann kommen auch ein paar Muffins dabei raus, die eben nicht kreisrund sind.
  • Bei Minimuffins sollte die Backzeit wegen des kleineren Volumens um etwa ein Drittel auf 20 Minuten reduziert werden
  • Die Stäbchenprobe sollte ergeben, dass die Backstücke nicht komplett durchgebacken sind
  • Nachdem man die Teilchen aus dem Backofen heraus genommen hat, sacken sie wieder ein gutes Stück zusammen (an die Bäcker unter meinen Lesern: kann man da was machen?!)
  • Mit dem Zeugs obendrauf (mit der Ganache) muss man sparsam sein (oder gleich mehr davon machen), denn die ist mir bei den letzen Muffins ausgegangen
  • Minimuffins sind besonders perfide, denn “einer geht noch” …

Frohes Nachmachen!

Restentleerbarkeit

Die Restentleerbarkeit von Behältern lässt sich übrigens formidabel vermittels eines Labrador-Goldie-Mischlings prüfen.
restentleerbarkeit.jpg
Dann liegt er wenigstens nicht maximal ungeschickt im Weg rum

Und jetzt?!

Da werf ich mich gestern Abend ins Bett und les in meinem aktuellen Buch weiter …
dan_brown_symbol.png

Und da stirbt mir doch glatt mein Protagonist weg!!! Ich zitiere: “Robert Langdon war nicht mehr.”

Was mach ich denn jetzt?

Ich bin doch erst auf Seite 602!!!

Gewagte These

Ich stelle hiermit folgende These auf:
Die Mama-Fütterungs-Experimentalphase zur Ermittlung von Lebensmitteln, die beim Baby kein Bauchweh verursachen, dauert genau so lange, wie Babys Bauch braucht, sich an alle möglichen Mama-Lebensmittel zu gewöhnen.

Tiefenunschärfe

Das Plüschkarnickel im Hintergrund muss mächtig schnell gewesen sein, sonst hätte ich es ja scharf knippsen können, oder?

Mitnichten, Offenblende, mal wieder. Und Gegenstandsweite (aka Pfoten-Linsenabstand) weit weit unterhalb der hyperfokalen Distanz.
babypfote_iii.jpg

Bilderrätsel des Tages

Heute früh ist mir was ins Auge gesprungen, und dann musste ich einfach ein Foto machen, um euch fragen zu können, ob ihr vielleicht eine Idee habt, was ich damit meinen könnte …

bilderraetsel_20160404.jpg

Und?
;-)

Tipp: Die Lösung ist nichts Urdeutsches!