Sunriseporn



Werte Leserinnen, werte Leser,
so als Lebenszeichen und als Nachweis, dass wir relativ unbeschadet ins neue Jahr gerutscht sind, möchte ich euch den heutigen Sonnenaufgang anbieten:
20180105_sonnenaufgang.jpg

Das war um etwa 8 Uhr, und irgendwie bin ich froh, dass der Dauerregen der letzten Tage sich (zumindest temporär) verabschiedet hat.

Ein Gutes Neues auch noch allerseits, möge euch Glück und vor allem Gesundheit beschieden sein!

Freitag, 5. Januar 2018 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (787 views)

Sunrise Porn



Vorhin so, drüben im Osten:
20171210_sonnenaufgang.jpg

Sonntag, 10. Dezember 2017 by Wolfram
1 Kommentar (949 views)

Hunger?



Wenn die Eichhörnchen die Nüsse vom Balkon klauen, wird das dann ein kalter Winter?
20171126_eichhoernchen.jpg
Auf der anderen Seite lässt Mann ein herrenloses Bier ja auch nicht einfach so rumstehen sondern kümmert sich drum …

Sonntag, 26. November 2017 by Wolfram
2 Kommentare (1536 views)

Der Baatz



Werte BesucherInnen, heute möchte ich mal wieder ein - nuja - Rezept kann man es fast nicht nennen - eine Zubereitungsempfehlung abgeben.
Und zwar präsentiere ich: den „Baatz“, eine Art Bircher für Küchendeppen wie mich.
Zur Zubereitung braucht man: einen Apfel (je nicht-mehlig desto besser), eine Zitrone, grobe Haferflocken, 1-2 kleine Becher Naturjoghurt, Milch und Honig.

Zuerst schneiden wir den Apfel klein. Vierteln, Kerngehäuse raus, die Viertel nochmal längs drei- bis fünfteilen und dann quer zu kleinen Stiften abschnipfeln. Natürlich kann man auch die Reibe nehmen, aber mir persönlich ist das immer zu viel zum Sauber machen. Die Apfelstückchen in eine Schüssel geben. Nun die Zitrone auspressen und den Saft (ruhig mit Fruchtfleisch, aber ohne Kerne) drüber leeren. Die Säure verhindert, dass der Apfel unansehnlich dunkel wird. Nun geben wir den Joghurt drüber. Wer nur einen Becher hat, braucht später eben mehr Milch. Dann kommen Haferflocken drauf. Vorzugsweise grobe Haferflocken. Im Volumen etwa so viel wie Apfelschnitzel in der Schüssel sind. Dann noch ein mehr oder weniger gut gehäufter Löffel Honig. Wenn wir jetzt rumrühren, dann klebt das Ganze deutlich am Löffel, deshalb geben wir (je nach Joghurtmenge weniger oder mehr, ein Anhaltspunkt sind etwa 100ml) Milch hinzu, bis sich ein, ja gut, wir Hohenloher sagen dazu „Baatz“ ergibt. Der muss zwar noch zähflüssig sein, aber auch vom Löffel runtertropfen. Die Konsistenz ist wichtig, weil wir wollen keinen Beton und auch keine Suppe sondern eben einen Baatz.

20171028_baatz.jpg

Je nach Gusto kann man nun direkt servieren oder die Schüssel nochmal im Kühlschrank deponieren.

Ein paar meiner Kinder essen diesen Baatz sehr gerne, und auch der Hund mag das Zeugs.

(Ein weiteres Rezept aus der beliebten Reihe “Strempfer’sche Küche”, genau wie schon der Nussapfelberg)

Samstag, 28. Oktober 2017 by Wolfram
2 Kommentare (1432 views)

Der Kreßberger Wähler



Auf der Homepage der Gemeinde wurde zwischenzeitig die Schnellmeldung zur Bundestagswahl als PDF veröffentlicht.

Für den Fall, dass das abhanden kommen sollte und damit ich es mal in meine eigenen Worte gefasst habe, notiere ich hier:

  • ein gutes Prozent der Kreßberger hat ungültig gewählt (23/30 Erst-/Zweitstimmen von 2315 Wählern von 3036 Wahlberechtigten). Ich gehe mal von Dummheit aus wegen (*)
  • die Wahlbeteiligung lag somit bei 76,5%
  • das Wahlergebnis ist grob bundesdeutscher Schnitt
  • 992 / 846 Menschen sind auf die Wahlplakate der CDU hereingefallen
  • 345 / 291 Mitbürger haben eine SPD-Rote Seele
  • 346 / 310 Kameraden machen auf Grün; ich habe den Verdacht, dass die Tempelhofer dazu beigetragen haben
  • Es gibt 149 / 246 knallharte FDP-Fans
  • 314 / 335 Leute haben ihr Kreuz bei der Ah-Eff-Deh gemacht, das sind 13,70 beziehungsweise 14,66 Prozent
  • 92 / 136 Linke gibt es
  • der Rest ist “ferner liefen”. ÖDP und Piraten haben da noch den größten Anteil (22/9 und 32/30 Stimmen) daran. Ansonsten kommen nur noch echte “Sonstige”. Immerhin 14 Zweitstimmen hat “Die PARTEI” bekommen …

Mein persönliches Fazit: des Freiherrn Konfirmationsfoto auf den CDU-Plakaten wirkt immer noch, die ehemaligen NPD-Wähler sind offenbar zur Ah-Eff-Deh abgewandert und ansonsten können sich die Leute können nicht so recht entscheiden, mit welchem Fuß sie in die Kacke treten wollen.

(*): irgendwo habe ich den Spruch eines schlauen Menschen gelesen: “Unterstelle niemals Vorsatz, wenn Dummheit als Erklärung ausreicht”

Dienstag, 26. September 2017 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1308 views)

Waldfreibad Kreßberg auf Youtube



Leider viel zu spät für die aktuelle Saison, aber nächstes Jahr dann …

by Wolfram
Kommentar hinzufügen (952 views)

Wahlsonntag



Ich bin ja wirklich gespannt, wie viele Spacken heute in Kreßberg zur Wahl gehen und ihre Kreuze bei der A-Eff-De machen. Ich befürchte ja fast, dass das gar nicht so wenige sein werden. Das ist dann aber alles Leute, die auf das Parolengeschrei reingefallen sind und wie die Briten erst kapieren werden, was sie da getan haben, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Von mir kriegen die Blauen auf jeden Fall keine Stimme.

Sonntag, 24. September 2017 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (883 views)

Der letzte Tag



Liebe Blogbesucher, leider habe ich keine gute Nachricht zu überbringen.
20170907_der_letzte_tag.jpg

Denn am vergangenen Donnerstag war der letzte Tag.
Nun hat das Kreßberger Freibad, unser Waldfreibad bei Bergertshofen, für dieses Jahr vollends geschlossen …
:-(

Der Strempfers herzlichster Dank geht an dieser Stelle an die Gemeinde Kreßberg für das Betreiben des Bades (was in aller Regel ein Draufzahlgeschäft ist), an Hermann und Thomas für ihr Bademeisterdasein und vor allem auch an Karin für das Betreiben des Kiosks!

Bis nächstes Jahr dann!

Sonntag, 10. September 2017 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (977 views)