Ich weiß ja nicht…



Ein Kommilitone hat mir mal Fotos vom CN Tower in Toronto / Kanada gezeigt - da gibt es zumindest ein paar Aussichtspunkte, die mit einem Glasboden ausgestattet sind.
Gut, man kann sich ja damit beruhigen, dass das Ding immerhin auf festem Boden rumsteht.

Ein ganz anderes Thema ist der Grand Canyon Skywalk; eine Art Hufeisen mit gläsernem Boden, das an den Rand des Grand Canyon genagelt wurde. Man sieht eben nicht mehr, dass das Ding irgendwo festgemacht ist, wenn man nach unten schaut.
Gut, auch da kann man sich einreden, dass der Fels seit ein paar hunderttausend Jahren hält und Stahl auch nicht grade butterweich ist und der Edwin Aldrin hat den Skywalk ja auch schon überlebt.

Irgendein Engländer hat nun aber einen Ballonkorb mit durchsichtigem Boden ausgestattet, so die Dailymail Online in einem Bericht. Krasses Bild, dort…

Ich glaub, da drin ist es dann endgültig rum mit der Gelassenheit…

Samstag, 14. August 2010 by Wolfram
2 Kommentare (11073 views)