Quarantäneverweigerer



Seit dieses C-Ding in der Weltgeschichte herumgeistert, kommt man immer häufiger mit dem Begriff “Quarantäne” in Kontakt. Leider beobachte ich dabei, dass selbst in meinem direkten Umfeld viele Menschen regelrechte Quarantäneverweigerer sind!
Sie sagen nicht “Quarantäne” sondern “Karantäne”.

Hallo??

Geht’s noch?

Ihr sagt doch auch nicht ” Kalle” (Qualle) und “Kelle” (Quelle) und “Kehrdenker” (wobei letzteres durchaus … Ach lassen wir das…)

Freitag, 27. November 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (20 views)

Danke Apple



Danke Apple!
Der neueste Safari (14.0.1) für Mac OSX 10.14.6 (Mojave) macht quasi alle Uploads unmöglich, weil der Datei-Auswahl-Dialog nicht mehr geht.

Siehe hier.

Montag, 16. November 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (121 views)

Die Krux beim Krüppel-Essen



Wer backt, will auch stolz präsentieren, was er kann, klarer Fall. Damit nun aber niemandes Auge durch weniger-als-perfekte Kekse beleidigt wird, müssen solche mit ästhetischen Unzulänglichkeiten entsorgt werden, klarer Fall.
20201113_vanillekipferl.jpg

Das daraus entstehende Problem ist jedoch, dass jeweils nachdem ein solcher Kandidat im Rahmen eines hierzu eigens anberaumten sensorischen Tests aus dem Behältnis entnommen wurde, wie von Geisterhand ein weiterer mängelbehafteter Keks auftaucht. Auch dieser würde freilich den positiven Eindruck natürlich stören, sodass zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind.

Und ruckzuck ist die Dose leer …

;-)

Samstag, 14. November 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (290 views)

Funktioniert



Ein kurzer Zwischenbericht: Das Ersatzteil, welches ich für meine ge-R.I.P.-te EOS 1000D besorgt habe, funktioniert ausnehmend gut:
20201007_spitzbuben.jpg
Ich konnte noch keine großen Fototouren machen; tatsächlich habe ich im vergangenen Monat an vier separaten Tagen kumuliert nichtmal 200 mal auf den Auslöser gedrückt.
Die Bedienung unterscheidet sich alleine aufgrund der Funktionsvielfalt deutlich, der Auslöser macht ein sehr … ichsagjetztmal verbindliches Geräusch. Wo die 1000D mehr “Klick” gemacht hat, ist es bei der 7D eher ein sattes, gedämpftes “Klack”. Sehr angenehm!
Der 100%-Sucher ist im Direktvergleich eine Wucht, das Dauerfeuer hört sich sehr professionell an, und 18 Megapixel sind auch mehr als die 10, die die 1000D mitbrachte.

Womit ich noch nicht so recht klar komme, ist die Geschichte mit dem Autofokus. Die 7D hat ja mehr als ein AF-Messfeld (*), und wenn ich der Kamera dabei die freie Wahl lasse, dann nimmt sie oftmals irgendwelche Dinge zum Fokussieren, die ich gar nicht wollte.

Auf jeden Fall habe ich noch zu lernen, und ich freu mich drauf!

(*) 19 AF-Sensoren sowie 63 Sensoren zur Belichtungsmessung (die bei schwarzem Hund aber auch versagen)

P.S.: Spitzbuben. Das sind Spitzbuben, die ich am Samstag mit Kind gebacken habe.

Montag, 9. November 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (498 views)

Zu spät



… aber besser spät als nie!
Wenn man die Kids mit Messer auf Kürbisse loslässt, dann kommt auch mal sowas raus:
20201102_kuerbis.jpg

Super geworden!

Montag, 2. November 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (622 views)

Post aus Flensburg



Große Aufregung im Hause Strempfer!
Post vom KBA aus Flensburg!

20201028_post_flensburg1.jpg

Aber es ging nicht ums Punktekonto … In der Tüte war nämlich in Wirklichkeit Post vom DLR, vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik. Die machen grade eine Umfrage zum Ladeverhalten von e-Mobilisten.

20201028_post_flensburg2.jpg
Natürlich ist es für so eine Umfrage schlau, wenn man gezielt Leute anspricht, die auch ein e-Auto haben, und das Kraftfahrt-Bundesamt hat diese Information natürlich. Die Daten der Fahrzeughalter werden vom KBA aber gut geschützt, da es die Adressen nicht rausrückt, sondern sich stattdessen als Dienstleistung den Versand der Umfrage zahlen lässt.

Win-Win: Das DLR erwischt so exakt das Zielpublikum; es erfährt über die Rechnung außerdem, dass es derzeit etwa 136000 e-Mobilisten gibt (Statista sagt das), aber wer und wo genau das ist, bleibt privat.

Saubere Sache, bis auf den Schockmoment, wo der Brief eingetrudelt ist …
:-)

Samstag, 31. Oktober 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (397 views)

Zu gut



Ich bin ja bekennender Hubert-und-Staller-Fan, auch die Folgen ohne Staller mag ich sehr. Weil die Glotze aber nicht immer frei ist, wenn grade eine Folge ausgestrahlt wird, mache ich mir über die MediathekViewWeb-Seite gerne mal ein Backup.
Die Episoden mit Staller werden auch nach wie vor im alten, öffentlich-rechtlichen 1280er-Format angeboten. Eine Folge mit 45 Minuten hat dann grob 1,3GB.
20201030_bisher_1280.png

Bei den Episoden ohne den Staller ist mir aufgefallen, dass hier seit diesem Herbst 2 bis 2,5GB auf der Platte landen. Stellt sich raus: Jetzt gibt’s das Material in Full-HD!!
20201030_neu_1920.png

Aber die anfängliche Freude währte nicht lange, denn meine Glotze weigerte sich beharrlich, von diesem neuen Material das Bild anzuzeigen. Super Ton, aber schwarzer Schirm. Das bockt’s natürlich auch nicht wirklich.
Auf der Suche nach der Ursache habe ich festgestellt, dass es die Öffentlich-rechtlichen in diesem Fall tatsächlich zu gut meinen, zumindest für meinen Fernseher, denn das frische Video-Material kommt zusätzlich auch mit 50 Bildern pro Sekunde (fps), anstatt wie bisher mit 25. Und das ist das, was viele Fernseher da draußen nicht möggen … Bei meinem Modell von Philips funktionieren entweder 1280p mit 50fps oder 1920p mit 25fps.
Derzeit helfe ich mir mit Handbrake und transkodiere auf 25fps herunter, aber das dauert ewig.
Wenn jemand einen schnelleren Weg weiß, gerne auch mit ffmpeg und/oder auf der Konsole, bitte her damit!
Meine eMüll-Adresse findet sich auf der “Über”-Seite.

Freitag, 30. Oktober 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (365 views)

Unlösbares Rätsel



Heute Nacht bin ich kurz aufgewacht, wahrscheinlich, weil einer unserer Hunde laut geträumt hat (kommt schon mal vor).
Das Handy sagte, es sei 2:37 Uhr.
Nun überlege ich mir schon die ganze Zeit, ob das das erste 2:37 Uhr oder das zweite 2:37 Uhr war und wie man das herausbekommen könnte.
Für mich persönlich gab’s die Lösung in Form der Backofenuhr. Die ist Non-DCF77 und Nicht-IoT und hängt nur an den 50 Hertz vom Strom aus der Steckdose und hat mir verraten, dass es bei ihr auch 2:37 Uhr ist. Erste Runde also.
Aber wenn irgendwann mal alles “connected” und “smart” ist und von irgendwelchen anderen System irgendwo sonst in der Welt abhängt, dann hat man keine Chance mehr. Wahrscheinlich gibt’s deshalb die Pläne, die Zeitumstellung abzuschaffen …
:-)

Sonntag, 25. Oktober 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (663 views)