Eiskalt erwischt



Schon Ende Oktober habe ich mich beschwert, dass es mir zu kalt wird. Heute früh nun zeigt mir der unbestechliche (nicht amtliche und genauso wenig repräsentative) Dachthermometer satte
-19.0 Grad an.
Ohne Katze drauf, vermutlich.

Und selbst der Thermometer an der Scheune vor dem Haus sagt, es sei -12 Grad kalt.

Vielleicht sollten wir alle anfangen, die Temperaturen in Kelvin umzurechnen. Denn der Unterschied zwischen +20° und -20° liest sich einfach größer als der zwischen 293K und 253K…

Will wohl Winter werden in Waldtann, wobei der Wettermensch weiß, warum Weihnachten wahrscheinlich wenig weiß wird.

:-)

Freitag, 18. Dezember 2009 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (6766 views)