Für die Nachwelt



Gestern Abend gab es hier in Marktlustenau ein sehr schönes Konzert:

20210918_konzertprogramm.jpg

Merkt ihr was?
Da steht mein Name mit drin …

Und das kam so:
Ich wurde von unserer rührigen Pfarrerin Frau Schmutz gefragt, ob ich zu irgendwelchen Stichworten Texte verfassen könnte. “Klar kann ich das”, habe ich geantwortet, und habe um ein paar zusätzliche Details gebeten. Die Texte sollten so etwa 3 Minuten lang sein, wurde mir mitgeteilt. Die Stichworte seien zum Beispiel “Herbst” und “Abend” und “Musik”. Auch zu diesem Zeitpunkt war ich noch recht arglos. Ich habe also mal drauf losgetextet und noch die Frage fallen lassen, wofür die Texte denn benötigt werden. Frau Schmutz meine, die würden im Rahmen eines kleinen Konzerts vorgetragen. “Aha, na gut.”, dachte ich mir da und habe weiter meine Gedanken schweifen lassen. Ich war immer noch der (durchaus irrigen) Meinung, dass ich da an irgendeinem Konzept mitarbeite und Teile der Ergebnisse bei Gefallen verwendet werden.
Als ich unserer Pfarrerin dann einen ersten Entwurf geschickt habe, und sie mir darauf antwortete, wurde mir so langsam bewusst, wo denn die Reise hingehen soll … denn sie meinte, dass ihr die Texte recht gut gefielen und sich jetzt nur noch die Frage stellte, wer denn die Texte dann an dem Konzert vorliest …

Und so wurde aus dem nichtsahnenden Strempferlein der Poet des Abends … Immerhin habe ich Frau Schmutz dazu überreden können, dass ich nur einen der Texte vorlese, weil vor Publikum zu stehen so überhaupt gar nicht mein Ding ist.

Sonntag, 19. September 2021 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (456 views)