Wech is



In Waldtann, an der Ecke Kirchstraße/Brunnenhäusle, da stand für lange lange Zeit ein eigentlich recht schönes ehemaliges Bauernhaus. Richtig mit Hof neben dran und Scheunen drumrum. Dort wohnte eine Frau namens Emma, die keinen ganz so guten Draht zur Jugend hatte. Zumindest hat sie sich öfters mal über den Bauwagen aufgeregt, der ein paar Meter weiter steht. Oder am ersten Mai auch mal die Fahrräder von den Halbstarken so lange versteckt, bis diese Nachts um halb drei den damaligen Pfarrer rausgeklingelt hatten. Mehr weiß ich eigentlich nicht über sie.

Irgendwann zog die Frau aus (vermutlich ins Pflegeheim) und es gerüchtete, die Gemeinde habe das Haus gekauft und lasse es abreißen.

Im März 2013 stand dann auch schon ein Container im Gärtchen, und irgendwer hatte die Dachrinnen schon runtergerissen:
ecke_kirchstrasse_brunnenhaeusle_maerz_2013.jpg


Eine ganze Weile veränderte sich nicht viel, aber jetzt im Juli, da ging es richtig los. Am 10 Juli wollte ich eigentlich auch schon ein Pano machen, aber unser Hund wollte ums Verrecken nicht näher an den Bagger ran. Deshalb dieses Bild vom Brühlweg aus, auf dem der Bagger grad den Giebel runtermampft:
ecke_kirchstrasse_brunnenhaeusle_10_juli_2013.jpg


Zwei Tage drauf: nur noch Schutt und ein bissel Mauer:
ecke_kirchstrasse_brunnenhaeusle_12_juli_2013.jpg


Und heute früh: wech is!
ecke_kirchstrasse_brunnenhaeusle_16_juli_2013.jpg

(Wie immer werden meine Fotos bei Klick ein wenig größer)

Dienstag, 16. Juli 2013 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (6331 views)