Steinwiesen im Frankenwald



heinrichshuette.jpgIn der ersten Märzwoche waren wir im Frankenwald kurzurlauben - schee wars!
Das meines erachtens absolut geniale Bild rechterhand hat Andrea während eines Ausflugs nach Thüringen geschossen - weiter unten gibt’s Wallpaper-Links in einigen Größen.
Die schönsten Bilder habe ich in einer kleinen Galerie zusammengepackt; viel Spaß beim Anschauen!

Nach der Anreise nach Steinwiesen und der ersten Nacht haben wir uns erstmal alles angeschaut, was unsere Unterkunft, das Aparthotel Frankenwald zu bieten hat. Ein definitives Highlight ist das direkt ans Hotel angeschlossene Erlebnisbad; es ist einfach eine tolle Sache, wenn man vom Baden ins Hotelzimmer kommt, ohne nach draußen zu müssen. Auch der Streichelzoo hat unseren Kindern sehr gut gefallen.

Im Hotel haben wir einen Flyer gefunden, der für das Dschungelparadies in Neuenmarkt warb. Er (der Flyer) hat uns direkt so sehr angesprochen, dass wir einen Ausflug dorthin gemacht haben. Wir waren an dem Morgen die einzigen dort und haben uns alles sehr genau ansehen können. Überrascht hat mich, dass meine Kamera beim Betreten der Tropenhalle tatsächlich extrem beschlägt - dabei wird genau das in der Eingangs-Schleuse noch angekündigt, und es hängt extra ein Handtrockner an der Wand, damit man Brille und/oder Kamera aufwärmen kann…

Tags darauf war die Heinrichshütte Wurzbach dran; dort wurde uns gezeigt, wie Aluguss mit verlorenen (Sand-)Formen funktioniert. Offiziell schimpft sich die Einrichtung etwas sperrig “Technisches Schaudenkmal Gießerei Heinrichshütte”, heute werden dort hauptsächlich Gießarbeiten zu Restaurationszwecken durchgeführt.
Einige sehr schöne Sachen wie zum Beispiel Bank-Seitenteile, die aussehen wie Geäst, gibt es auch im Online-Shop zu kaufen (den ein normalsterblicher auf der Homepage nicht findet…).
Die Dame, die uns dort herumgeführt hat, erzählte uns, dass sich früher bis zu 1200 Besucher am Tag die Einrichtung angeschaut haben; heute sind es leider nur noch maximal 200. Am Tag als wir dort waren, waren wir vielleicht 15. Offenbar eine der negativen Folgen der Wende.

Auf der Rückfahrt nach Hause mussten wir schließlich unbedingt dem Schild “Pralinen-Werksverkauf” nach Grafendobrach folgen - es hat uns zu Esther’s Pralinen geführt. Dieser Ausflug war nicht ganz billig, jedoch sehr lecker…

Link-Übersicht:

Das obige geniale Foto aus der Heinrichshütte gibt es hier als Wallpaper zum Runterladen in verschiedenen Auflösungen:

Samstag, 7. März 2009 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (8578 views)