Tag 1



Wir haben für die Hinreise eine Moby-Übernachtfähre gebucht. Die fährt um 22:00 Uhr in Genua los und kommt am nächsten Tag um 7:00 Uhr in Bastia an. Dafür fährt sie extra langsam.
Wenn man dann morgens die Kamera über die Reling hebt und einfach dumm ein paar mal auf den Auslöser drückt, kann man auf den geschossenen Fotos beispielsweise sowas sehen, nämlich die Nordspitze von Korsika:
korsika_am_morgen.jpg
Nach dem “Débarquement” sind wir dann noch gut zwei Stunden von Bastia nach Ghisonaccia gefahren.
Die Anreise von Kreßberg nach Korsika dauert auf diese Art also knapp 24 Stunden - ein Flug in die Karibik ist schneller …

Wie immer haben wir feste an unserem Credo “Think Global - Drink Local” gearbeitet. Das einheimische Pietra-Bier hat es uns aber auch nicht allzu schwer gemacht … Neu für mich war, dass es Bier auch in Flaschen mit Sektkorken und Bügel-Wiederverschluss gibt:
korsika_think_global.jpg

Montag, 8. Juni 2015 by Wolfram
2 Kommentare (6843 views)
  1. pathologe

    Montag, Juni 8, 2015 - 08:47:31

    Zu einem kühlen Pietra passt Baguette und Coppa. Oder Lonzu. Oder ein zweites Pietra. (Oder ein Colomba für die Dame des Hauses)

    Müsste auch mal wieder hin. Ist schon zwei Jahre her.

  2. Wolfram

    Montag, Juni 8, 2015 - 12:46:52

    Wir haben zum Zweit-Pietra tendiert. Baguette gab’s sowieso immer, und statt Coppa/Lonzu haben wir uns verschiedenste Käse eingebaut. Die Dame des Hauses hat tatsächlich auch mal ein Colomba probiert, allerdings war das Ergebnis der Probe, dass das nächste Mal wieder ein Pietra bestellt wurde …
    :-)