Hydranten-TÜV



Traditionell jedes Jahr im Oktober findet bei der Freiwilligen Feuerwehr Kreßberg der Hydranten-TÜV statt. Heuer (2008) war das am Samstag, den 4. Oktober.

Der Hydranten-TÜV sieht für Außenstehende aus, wie irgendeine Art seltsames Ritual:

Im Privatleben eigentlich halbwegs ordentlich gekleidete Menschen ziehen sich eine Uniform in irgendwelchen Leuchtfarben an (meist schrilles Orange oder dunkelblau mit ätzgelben Streifen). Sie laufen dann in Dreiergruppen umher, wobei einer ein gut zwei Meter langes Eisentrumm trägt, einer einen Eimer mit absolut undefinierbarem Inhalt und der Dritte etwas, das grob Handschellen ähnelt.
Auf einmal schreit jemand “Da is einer!”, die wackeren Mannen halten an und dann:

  • Das lange Eisentrumm wird auf einen Schachtdeckel draufgeschlagen, sodass Zuschauer den Eindruck erhalten, jemand hätte den Kirchturm in den Boden versenkt.
  • Die “Handschellen” scheinen magnetisch zu sein, denn mit ihnen hebt der nächste Feuerwehrmann den Deckel aus dem Boden (Levitation? :-))
  • Der dritte kniet sich hin und “macht irgendwas”
  • Der erste wiederum lässt mithilfe des Eisentrumms ein paar Sekunden lang Wasser aus dem Boden sprudeln, wie auch immer.
  • Dann schwebt der Schachtdeckel wieder auf das Loch im Boden.
  • Die Feuerwehrmänner gehen zum nächstgelegenen Haus und werden dort wie alte Freunde empfangen

Obskur? Definitiv.

Der Hintergrund ist weit banaler.
Nicht überallhin kann die Feuerwehr genug Wasser mitnehmen. Deshalb ist sie auf eine gute Löschwasserversorgung angewiesen. Dafür gibt es die Hydranten.
Da diese Wasserstellen sich unterhalb des Straßenniveaus befinden, kann es im Winter problematisch werden, die Deckel zu öffnen.
Leichter tut Feuerwehrmann sich im Notfall, wenn er jeweils jährlich vor dem Winter die Schachtdeckel einmal hebt, um die Funktion des Hydranten zu überprüfen, den Deckel reinigt und etwas Hydranten-Fett am Schachtrand appliziert.
Die Tradition verlangt es dabei von den Anwohnern, diesen Dienst mit einem kleinen “Aufwärmerle” zu belohnen; immerhin ist ja Herbst, und die Feuerwehrmänner frieren beim Hydranten-TÜV mitunter ganz schön.

Und so kommt es, dass sich die Menschen wenigstens einmal im Jahr mächtig über die Feuerwehrleute wundern.

Montag, 6. Oktober 2008 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (8845 views)