Stories aus 2019 - Teil 3



Nach ein paar Tagen Eingewöhnung haben wir uns dazu aufgerafft, einen Ausflug ins Landesinnere zu machen. Die Höhle von Saint Cézaire sollten es sein (Französische Wikipedia dazu).
Als alle im Auto saßen, habe ich dem Navi die Zieladresse reingehackt. Das hat dann auch gleich festgestellt, dass die schnellste Route über eine Mautstraße geht und mich gefragt, ob ich damit einverstanden bin. Da die Höhle nur 40km entfernt waren, habe ich dankend abgelehnt. Der erste Teil der Tour war auch kein Problem. Wir sind nordwärts nach Bagnols-en-Fôret gefahren, und ein bisschen weiter über Land. Aber dann wurden die Straßen immer schmaler. Schließlich ging es sehr steil und mit krassen Serpentinen bergab ins Tal der Siagne, nach Callian:
Côte d'Azur 2019
(selbstredend ging es auf der anderen Seite wieder genauso übel und auch nur ein Auto breit wieder hoch …)

Aber wir sind letztlich doch noch wohlbehalten in Saint Cézaire sur Siagne angekommen, und ich wusste nun, für was das “sur” steht - für “oberhalb”.

Der Eingang zur Höhle befindet sich in einem Gebäude. Der Sage nach hat ein Landwirt die Höhle als Loch auf seinem Feld gefunden. Und er hat jahrelang immer wieder Schutt reingeleert, aber das Loch bekam er einfach nicht aufgefüllt. Kein Wunder; denn die Höhle führt 40 Meter tief in den karstigen Fels …
In der Höhle selbst hat des Kindes frisches Moto One Vision geglänzt und hat auch ohne Blitz wunderbare Fotos gemacht:
Côte d'Azur 2019
Schön war das!
Côte d'Azur 2019

Direkt neben dem Gebäude gibt es nun einen Kletterpark zwischen schönen alten Bäumen, den haben wir uns im Anschluss noch gegeben. Auf dem Rückweg nach Fréjus haben wir noch einen Zwischenstop am Lac de Saint Cassien eingelegt.

Ein schöner Ausflug war das!

Montag, 24. Februar 2020 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (1413 views)