Der Kreßberger Wähler



Auf der Homepage der Gemeinde wurde zwischenzeitig die Schnellmeldung zur Bundestagswahl als PDF veröffentlicht.

Für den Fall, dass das abhanden kommen sollte und damit ich es mal in meine eigenen Worte gefasst habe, notiere ich hier:

  • ein gutes Prozent der Kreßberger hat ungültig gewählt (23/30 Erst-/Zweitstimmen von 2315 Wählern von 3036 Wahlberechtigten). Ich gehe mal von Dummheit aus wegen (*)
  • die Wahlbeteiligung lag somit bei 76,5%
  • das Wahlergebnis ist grob bundesdeutscher Schnitt
  • 992 / 846 Menschen sind auf die Wahlplakate der CDU hereingefallen
  • 345 / 291 Mitbürger haben eine SPD-Rote Seele
  • 346 / 310 Kameraden machen auf Grün; ich habe den Verdacht, dass die Tempelhofer dazu beigetragen haben
  • Es gibt 149 / 246 knallharte FDP-Fans
  • 314 / 335 Leute haben ihr Kreuz bei der Ah-Eff-Deh gemacht, das sind 13,70 beziehungsweise 14,66 Prozent
  • 92 / 136 Linke gibt es
  • der Rest ist “ferner liefen”. ÖDP und Piraten haben da noch den größten Anteil (22/9 und 32/30 Stimmen) daran. Ansonsten kommen nur noch echte “Sonstige”. Immerhin 14 Zweitstimmen hat “Die PARTEI” bekommen …

Mein persönliches Fazit: des Freiherrn Konfirmationsfoto auf den CDU-Plakaten wirkt immer noch, die ehemaligen NPD-Wähler sind offenbar zur Ah-Eff-Deh abgewandert und ansonsten können sich die Leute können nicht so recht entscheiden, mit welchem Fuß sie in die Kacke treten wollen.

(*): irgendwo habe ich den Spruch eines schlauen Menschen gelesen: “Unterstelle niemals Vorsatz, wenn Dummheit als Erklärung ausreicht”

Dienstag, 26. September 2017 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (705 views)

Tags

  Viechzeugs     Kreßberg/Waldtann     Allgemeines     I fixed it     Die Cats     Die Kids     Gedankenblitze     Kuriosa     Schon gewusst     Makrofoto         Morbus Perthes     FlatPress     Mac     Viewty     Netzfund