Fatale Entdeckung



Gestern haben wir eine fatale Entdeckung gemacht.
Wenn man nämlich folgendes zur Hand hat:

  • 1 Becher kalte Sahne (200g)
  • 1 Tütchen Sahnesteif (nur zur Sicherheit)
  • 50g Zartbitterschokolade
  • 50g Vollmilchschokolade

Alternativ funktionieren auch 100g Zartbitterschokolade. Und selbstverständlich lässt sich die Zutatenliste beliebig multiplizieren; Faktor 2 ist durchaus ratsam.

Wenn man also all das hat, dann kann man das hier machen:

  • die Schokolade im Wasserbad schmelzen (also gaaaanz langsam, in einem Behältnis, welches in köchelndem Wasser schwimmt)
  • die Sahne “anschlagen”, das Sahnesteif dazu kippen und dann vollends steif schlagen
  • wenn die Schokolade dann flüssig ist, diese unter ständigem Rühren mit in die Sahne rein
  • den Pott für eine Viertelstunde ins Gefrierfach, danach in den Kühlschrank

Das ist dann quasi eine Mousse au Chocolat für Arme oder so.

Und das Fatale daran ist, dass das Zeugs so gut schmeckt, dass man so viel davon isst, dass einem davon schlecht wird. Der Effekt hält jedoch nur weniger als einen Tag an. Die Mindesthaltbarkeit der Mischung ist je nach Anzahl der anwesenden Kinder kürzer als die Zeit, die man bräuchte, überhaupt ein Datum aufzuschreiben.


Inspiriert wurde das Ganze übrigens von einem Rezept für den Wunderkessel vom Staubsaugerhersteller, vermittels welchem man innerhalb von weniger als 60 Sekunden (!) eine auch sehr gut essbare Schokocreme hinbekommt. Dafür braucht man aber eine pseudo-leichte Spezialsahne mit Palmöl, die gestern eben nicht greifbar war.

Montag, 14. September 2015 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (4444 views)