Trist



Trist sieht es nun am Ortsausgang von Bergbronn in Richtung Waldtann aus:
wasserturm_bergbronn_ohne_baeume.jpg
Denn jetzt gibt es keine Bäume mehr neben dem Wasserturm Bergbronn.
Er hat aber inzwischen einen eigenen DSL-Anschluss bekommen, damit er zum DAU werden konnte. Die zugehörige Antenne östlich auf dem Dach sieht man auf dem Foto links oberhalb des Dachs leicht hell herausblitzen.
Gewöhnlich gut informierten Quellen zufolge kann man nicht 100%ig sagen, weshalb genau auch die letzte Pappel fallen musste.
Die eine Theorie lautet, dass er den Funk des DAU behindert hat und man hat beim Fällen festgestellt, dass sie eh ziemlich krank war.
Die andere Theorie lautet, dass man den Baum untersucht und dabei festgestellt hat, dass er ziemlich krank ist und deshalb gefällt werden müsse, was zufällig auch für den Funk des DAU nicht gerade hinderlich sei.

Was nun stimmt, darüber mag sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Auf jeden Fall hat mir der Wasserturm mit den Pappeln neben dran besser gefallen.

Der DAU (übrigens einer von dreien in Kreßberg) war nötig, weil die Funkmeldeempfänger der Feuerwehr künftig mit dem POCSAG-Protokoll arbeiten sollen.

Ich hatte hier schonmal über frühere Fällarbeiten berichtet.

Samstag, 21. Februar 2015 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (5894 views)