Der Nussapfelberg.



Nachdem eine Websuche nach “Nussapfelberg” vor diesem Artikel ausschließlich Treffer in meinem Blog brachte, dachte ich, es würde die Welt auf jeden Fall besser machen, wenn mehr Menschen wüssten, was eigentlich so ein Nussapfelberg ist.
commons_haferflocken.jpg

Zutaten

Angegeben sind die Mengen, die für einen Papa und zwei Kinder im Alter von 4 und 3 Jahren reichen. Natürlich darf beliebig extrapoliert und auch modifiziert werden; die Angaben unten führen zu einem Ergebnis, welches weitestgehend dem entspricht, was mir meine Oma (Gott hab sie selig!) gelegentlich vorgesetzt hat, als ich noch klein war.

  • 1 Esslöffel Butter
  • 10 Esslöffel Haferflocken (grob oder fein; ich mag die groben lieber)
  • 5 Esslöffel Zucker (auch Rohrohrzucker geeignet sich wunderbar)
  • Apfelmus

Mehr Butter heißt noch mehr Geschmack, allerdings auf Kosten der Kalorientabelle.

Zubereitung

Der Butter (YESSS! wir sind hier immerhin in Hohenlohe-Franken!) wird in einer großen (vorzugsweise beschichteten) Pfanne zerlassen. Die Haferflocken werden flächig draufgestreut. Sobald sich der Butter in die Haferflocken verzogen hat, wird der Zucker genauso großflächig darüber verstreut.

Nun heißt es gut aufpassen und immer wieder umrühren; das Ziel der Aktion ist, den Zucker vollständig karamellisieren zu lassen, ohne dass dabei was anbrennt.

Servieren und Genießen

Der Nussapfelberg wird mit dem Apfelmus zusammen auf einem Teller angerichtet.

Wohl bekomms!

:-)

(Das Haferflocken-Foto ist von den Wikimedia-Commons)

Sonntag, 13. Juni 2010 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (6155 views)

Tags

      Viewty     Kreßberg/Waldtann     FlatPress     Viechzeugs     Mac     I fixed it     Netzfund     Kuriosa     Schon gewusst     Makrofoto     Morbus Perthes     Die Cats     Gedankenblitze     Die Kids     Allgemeines