Nichtblinker und falsche Schilder



Gestern waren wir mal wieder kurz auf der Autobahn, und so schön langsam frage ich mich, warum die Autohersteller überhaupt noch Blinkerhebel und die netten gelben Leuchten an allen vier Ecken der Autos verbauen. Benutzt eh keine Sau, weder beim Ausscheren mit 90 von hinter dem LKW noch beim wieder nach rechts rüberrücken. Ist ja an sich in Ordnung, wenn die Leute auf den Verbrauch ihres Autos achten, aber - Hallo - überholen darf eigentlich nur der, der wesentlich schneller ist, als der überholte.
Meinen uneingeschränkten Respekt an dieser Stelle meinem Kollegen Daniel, der jede Woche einmal von Fulda nach Hohenlohe und wieder zurück fährt…

In irgendeinem Blog habe ich diese Woche auch gelesen, dass das von unserer Regierung geplante Stoppschild eigentlich ja komplett falsch ist. An einem Stoppschild muss man nämlich kurz anhalten — um dann weiterzufahren. Richtiger wäre es demnach, wenn statt dessen ein Durchfahrtsverbotsschild (Zeichen 250) erscheinen würde.
Die Verwendung des falschen Schilds ändert natürlich nichts dran, dass das Gesetz in der geplanten Version absoluter Bockmist ist.

Montag, 15. Juni 2009 by Wolfram
Kommentar hinzufügen (5727 views)